Der Raubacher JoggelDie Hayner
Tonträger
"Sonntag"(CD)
Verlag der Spielleute 2012
weitere Informationen und Hörproben >>>


"Der Tanzbär 3" (CD)
Die Tanz-CD zum gleichnamigen Buch von Tilman Teuscher und Wolfram Dietz.
Mit den Gruppen: DIE HAYNER, HAY-NUN*, AU GRE DES VENTS WECHSELBALG
Verlag der Spielleute 2001
*Die Hayner + Tilman Teuscher (ehemals Bordun)


;
"United Folks" (CD)
Sampler zum 20 jährigen Jubiläum mit Beiträgen auch von befreundeten Gruppen und Musikern
Verlag der Spielleute, 1998
Weitere Informationen >>>
Eine Kritik >>>


"Cimbria" (CD)
Traditionelle Folkmusik
Verlag der Spielleute, 1996
Weitere Informationen >>>

"Wann däi Staa vezehle kinnte" (CD/MC)
Musik aus Hessen
Traditionelle Tänze und Lieder in Mundart
Verlag der Spielleute, 1990


"Tanz mit den Haynern" (MC)
Volkstänze der Hayner Dorfmusikanten zum Mitmachen.
Eres-Edition, 1985

"Tanz mit den Haynern" (Heft)
Tanzbeschreibungen und Noten zur gleichnamigen Musikcassette.
Eres-Edition, 1986

"Hayner Dorfmusikanten" (LP)
Traditionelle Volksmusik auf historischen Instrumenten.
Dickworz Bladde Verlag,1983












 



Die CD enthält traditionelle Stücke wie den Odenwälder Blatschtanz, ein hessisches Triolett, Musik aus Schwaben und Niederbayern sowie "The German Hurdy Gurdies", ein tatsächlich in Kalifornien aufgezeichnetes Stück. Die Drehleier (engl. hurdy-gurdy) gelangte hauptsächlich durch hessische Landgängermädchen nach Amerika, der eingespielte Tanz mag Bestandteil ihres Repertoires gewesen sein. Des Weiteren finden sich auf der CD Eigenkompositionen der HAYNER, sowie solche von Kollegen aus nah und fern. Von letzteren stammen eine finnische Quadrille sowie zwei Renaissance-Branles. Die eindeutige Spezialität der HAYNER ist Tanzmusik, doch für den Schluss haben sie sich etwas Besonderes aufgehoben, die Serinka - Suite: Ein Lob auf den Apfel, der in seiner Vielfalt mit den kuriosesten Namen daherkommt und der in seiner flüssigen Form schon so manchen Auftritt der HAYNER beflügelt hat.

1.  Reben und Rüben (T. Dreher) /Die fröhliche Geiß (T. Dreher) Fröhlicher Kreis3:17
2.  Branle de Bourgogne 1 & 2 (trad., C. Gervaise & trad., J. Moderne) Branle5:04
3.  Das blaue Pferd (T. Dreher) /Die Nachtkatze (T. Dreher) Mazurka 5:07
4.  Dreadlocks unterm Dreispitz (T. Dreher) /MaDe (T. Teuscher) Schottisch4:33
5.  Schwäbischer Bauerntanz (trad.) /Ensinger Polka (R. Buchner) Polka3:32
6. Stadtkircha (trad.) Zwiefacher 3:06
7. Triolett (trad.) /The German Hurdy Gurdies (trad.) Chapelloise 3:07
8.  Vollmond (T. Dreher) /Basta (T. Dreher) Schottisch 3:37
9.  Der Odenwalzer (T. Dreher) Walzer 4:11
10.  Pinguin Bourrée 1 & 2 (R. Buchner) /L´Arche 151 c (R. Buchner) Bourrée 4:45
11.  Valpurin katrilli (A.-M. Kivimäki) /Sonntag (T. Teuscher) Schottisch 4:04
12. Odenwälder Blatschtanz (trad.) Klatschtanz 2.45
  Serinka - Suite (T. Dreher) 
13.  Morgenduft 2:46
14.  Der geflammte Kardinal 1:44
15.  Pomme d´Amour 2:34
16.  Willys Renette 2:06


DIE HAYNER "Sonntag" Verlag der Spielleute
Best.Nr. CD 1202, 2012

 
CD Cover "United Folks"
"United Folks" Covertext
Wenn man schon als „dienstälteste Bordungruppe Deutschlands“ oder gar als „hessische Institution“ bezeichnet wird, dann sollte man aus seinem Alter auch keinen Hehl machen. 
Hiermit ist es offiziell: die Hayner sind 20 geworden! Dies war Anlaß genug, viele von denen einzuladen, die der Gruppe in all den Jahren immer wieder begegneten, mit denen sie manches Fest gefeiert und manches musikalische Highlight erlebt haben. Wie selbstverständlich sind alle der Einladung gefolgt und haben für die Geburtstags-CD das mitgebracht, was untereinander verbindet: traditionelle Musik verschiedenster Stile und Regionen. Es ist somit eine Sammlung entstanden, die erfrischend vielseitig und ganz nebenbei auch noch unverkrampft europäisch ist. Für die Hayner ergeben sich dabei viele Assoziationen. Wippende Füße, juchzende Tänzer, staunende Kinder ..., Erinnerungen, bei denen man glatt vergessen könnte, gerade erst zwanzig geworden zu sein.
"United Folks" Gruppen und Titel

1. DIE HAYNER traditionelle Folkmusik Branle des musiciens (trad. arr. Richard Buchner) 3:56
2. CAMINO Gipsy Crossover Samra Y Alitza (Dr. J. Spiller / M. von der Weth) 4:13
3. SQUIP! neue Folkmusik Made (T. Teuscher) 6:31
4. TERRIÑA NOSA traditionelle Musik aus Galizien A Farruquiña (Os Campaneiros) 4:19
5. AU GRE DES VENTS traditionelle Musik aus dem Elsaß Valse des lilas blancs (trad.) 2:39
6. DIE HAYNER traditionelle Folkmusik Das Nadelöhr (R. Buchner) 3:45
7. YURDUN SESI traditionelle Musik aus der Türkei Necibenin ka¸slari kare (trad.) 4:48
8. TRIO GRANDE Folk Vivant Laisser tomber! (S. Reichmann, H. Völker) 5:17
9. JHNZE traditionelle Musik aus der Bretagne Mon père m´a marié (trad.) 4:06
10. DIE HAYNER traditionelle Folkmusik Das erste Faß (T. Dreher) 6:26
11. SAURE GUMMERN Riedblues Gerer Schrittsche (B. Kolbe) 4:24
12. SIBÌN CONNECTION traditionelle Musik aus Irland Blackberry Blossom / Con Cassidy´s / The Golden Stud /
Over the Moor to Maggie (trad.)
7:31
13. REEDS & ROOTS & ROCK´N ROLL No Age Dance Music Arriba Fósilia (T. Dreher) 4:06

DIE HAYNER "UNITED FOLKS" Verlag der Spielleute
Best.Nr. 9806, 62:03 min, 1998, DigiPac, vergriffen



  CD Cover "CIMBRIA"
1. MENARD 38 (G.Gunsenheimer) Zur Einleitung unsere Bearbeitung des "Presto" aus dem a-moll-Conertino des zeitgenössischen Komponisten Gustav Gunsenheimer. Bei der Titelfindung stand uns ein Calvados (Jahrgang 1938) der Familie Menard aus Kergoff (Finistère) Pate.
2. GOTTSCHE MAMME NAA / AMORBACHER GÄNSEMARSCH (H.J.Jessl / trad. / T.Dreher) Zur Einstimmung eine hessische Mundartprobe im Nassauer Dialekt, gefolgt vom Amorbacher Gänsemarsch aus dem Odenwald.
3. RATTE BÖLLJE / DER RATTENSCHWANZ (trad. / T. Dreher) Zum Teufel mit den Ratten, mag man sich in der osthessischen Rhön gedacht haben und machte das beste daraus: eine Mazurka. Es folgt die Mazurkaversion von "La Fiesta", einem Stück des amerikanischen Jazzpianisten Chick Corea.
4. DER MILAN SCHOTTISCH / SERPENTINEN UND KONFETTI (T.Dreher / M.Eden / trad.) Zum Beweis, daß der Schottisch ein europäischer Tanz ist, spielen wir nach einer Eigenkomposition ein Stück aus Schweden, gefolgt von einem in England gespielten Schottisch deutschen Ursprungs.
5. DER ALTE HUT (T.Dreher) Zum Gedenken an die alte Hutfabrik in Maintal-Bischofsheim: ein Walzer.
6. LA FILLE DE L'ILLE / HUT AB (J.Blanchard / T.Dreher) Zum (Ab-)tanzen zwei Versionen des zentralfranzösischen Standarttanzes Bourée.
7. FRANZLS SCHOTTISCH (F.Schubert) Zum Beispiel: Auch der gute Schubert hatte sich vom Volk inspirieren lassen, als er seine "Ecossaise" schrieb. Wir haben sie in einen Schottisch übersetzt und geben sie dem Volk zurück.
8. DAS RINGLEIN (trad. / T.Dreher) Zum Donnerwetter! Nicht eingeweihte Tänzer bringt der Taktwechsel beim Zwiefachen zur Verzweiflung. Hier ein Stück aus dem schwäbischen Ries.
9. KREUZTANZ / TOPPORZER KREUZPOLKA / SCHLUPPTANZ (trad.) Zum Reiz der Volksmusik aus den sogenannten Sprachinseln Dobrodscha (Rumänien) und Schwäbische Türkei (Ungarn), sowie der Slowakei gehört der starke Einfluß der jeweiligen osteuropäischen Nachbarkulturen.
10. CIMBRIA / LA GRANGE (trad. / T. Dreher) Zur Erinnerung: Am 19.01.1883 sank das Auswandererschiff Cimbria vor der Nordseeinsel Borkum. Mit an Bord sogenannte Landgänger aus der hessischen Wetterau, deren bevorzugtes Musikinstrument die Drehleier war. Besondere Bekanntheit erlangten dabei die "Leiermädchen", die auf ihren Reisen bis nach Amerika Tanz- und andere Freudenhäuser beschallten. Es folgt ein im französischen Drehleier-Eldorado komponierter Walzer für ... Akkordeon.
11. DER MAIENKRANZ / DER LUXEMBURGER / SHPIL ES NOKH AMOL (trad.) Zum Teil stammen Polkas tatsächlich aus Polen. Wir belegen das mit "Wianek Majowi" (Der Maienkranz), gefolgt von dem "Luxemburger" aus dem nahegelegenen Spreewald und einem Stück aus der ukrainischen Klezmertradition.
12. ZUPF- UND STREICHSCHOTTISCH (trad.) Zum Zupfen und Streichen lädt dieser Schottisch ein, der auf einem hessischen Militärmarsch beruht.
13. POLISCH / DER KESSELFLICKER (trad.) Zur Abwechslung ein Kreistanz aus Westfalen, der Polisch. Der Kesselflicker stammt ursprünglich aus dem Repertoire des Frankfurter Drehleierensemles "Die Hummel".
14. DER NASENDREHER / DER RASENMÄHER (trad. / T.Dreher) Zum Glück liegen Vergangenheit und Gegenwart gar nicht so weit auseinander. Dem traditionellen Nasendreher aus Hessen folgt ein eigenes Stück. Denn Borduninstrumente gab es früher wie heute: Drehleier, Dudelsack und ...Rasenmäher.

DIE HAYNER "CIMBRIA"
Verlag der Spielleute